Aktion – Verein des Monats –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Minute für den WORMSER SCHWIMMSPORT und einen guten Zweck.

Wir brauchen eure Hilfe um Verein des Monats zu werden und 15.000€ zu gewinnen.

 

Ab jetzt habt ihr die Möglichkeit jeden Tag für uns auf Vereinsleben.de abzustimmen.

 

In nur drei kleinen Schritten zur Abstimmung

 

 

Mehr Informationen auf 

Verein.Poseidon-Worms.de

51. Internationales Schwimmfest des WSV

SG Worms nutzt Heimvorteil beim

51. Internationalen Schwimmfest des WSV

 

geschrieben von Karin Klemmer

Am vergangenen Wochenende fand im Heinrich-Völker Bad in Worms das 51. Internationale Schwimmfest des Wassersportverein Worms e. V. statt.

Neben der SG Worms starteten weitere 14 Mannschaften aus 3 Schwimmverbänden und zeigten an beiden Wettkampftagen spannende und tolle Wettkämpfe. Und schaut man sich den Medaillenspiegel an, so hat die SG Worms den Heimvorteil genutzt. 43 mal Platz 1, 50 mal Platz 2 und 32 mal Platz 3 reichte aus, um sich im Medaillenspiegel an Platz 1 zu setzen.

Ein Blick in die Ergebnisliste der SG Worms zeigt weiter, dass durchweg alle Schwimmerinnen und Schwimmer persönliche Bestzeiten oder Saisonbestzeiten geschwommen sind. Die ist umso höher zu bewerten, da es sich um den ersten Wettkampf nach den Sommerferien handelt.

Sophie Beierstorf (Jg. 05) erreichte bei ihren 6 Start sechs mal Gold. Jeweils über 200 m Lagen (2:48,11), 400 m Freistil (5:16,23), 100 m Rücken (1:20,92), 100 m Schmetterling (1;25,40), 100 m Freistil (1:10,16) und 100 m Brust (1:26,04) schlug sie als erste an.

Adrian Burg (Jg. 2000) startete 5 mal und erreichte über 200 m Lagen (2:11,82), 400 m Freistil (4:10,89), 100 m Rücken (58,98), 100 m Freistil (53,04) und 100 m Brust (1:08,71) jeweils Platz 1.

Jeder Start ein Podestplatz hieß es auch für Jonas Bott (Jg. 08). Über 50 m Rücken (45,29), 50 m Schmetterling (51,85), 50 m Freistil (38,05) und 100 m Lagen (1;44,26) erreichte er jeweils Platz 1 und über die 50 m Brust (58,83) einen tollen dritten Platz.

Es war dieses Jahr ein kleiner aber feiner Wettkampf des WSV Worms. Ein Orga-Team rund um den Vereinsvorsitzenden Rudolf Schöpwinkel sorgte für einen reibungslosen Ablauf und eine leckere Verpflegung. Vielen Dank hierfür.

Zur Mannschaft der SG Worms gehörten weiter Eduard Abraham (Jg. 07), Yara Asal (Jg. 2000), Emilia Baab (Jg. 02), Leon Beierstorf (Jg. 05), Jasmin Binder (Jg. 08), Lynn Blasius (Jg. 05), Charlotte Bott (Jg. 05), Lena Dietz (J. 05), Emilia Dzijan (Jg. 05), Luka Dzijan (Jg. 08), Paula Fleischer (Jg. 97), Malte Fritsche (Jg. 98), Etienne Fritzsche (Jg. 09), Felix Göpel (Jg. 09), Florentine Heischling (Jg. 07), Linus Heischling (Jg. 09), Delia Hentrich (Jg. 03), Lara Höffler (Jg. 03), Felix Hördt (Jg. 02), Lucia Horn (Jg. 05), Enes Kilic (Jg. 07), Esra Kilic (Jg. 03), Patrick Klemmer (Jg. 98), Julia Klinger (Jg. 06), Sarah Klinger (Jg. 03), Luca Köhler (Jg. 05), Emily Kraft (Jg. 01), Tim Kraus (Jg. 05), Clara Lederer (Jg. 03), Maximilian Ley (Jg. 04), Dimitri Martin (Jg. 07), Karina Martin (Jg. 03), Phil Marten Milius (Jg. 08), Tom Henrik Milius (Jg. 05), Gülizar Özer (Jg. 07), Anna Pöritz (Jg. 09), Erik Ramb (Jg. 05), Lukas Ramb (Jg. 02), Maximilian Rehberg (Jg. 2000), Felix Rölle (Jg. 09), Nikita Saprykin (Jg. 05), Luna Marie Schmell (Jg. 02), Julian Schröder (Jg. 04), Selene Stibenz (jg. 09), Laura Werschin (Jg. 06), Kyria Wiegand (Jg. 2000), Larissa Wittner (Jg. 99 und Qussai Zahraa (Jg. 99). Alle Schwimmerinnen und Schwimmer trugen mit ihren Podestplätzen sowie guten Platzierung und Bestzeiten zum tollen Mannschaftsergebnis bei.

Bei den Staffelwettbewerben erreichten die Damen- und Herrenstaffeln der SG Worms 4 mal Platz 1 und 3 mal Platz 2.

Bei den punktbesten Jahrgangsleistungen erreichten Jonas Bott, Sophie Beierstorf, Adrian Burg und Malte Fritsche jeweils den ersten Platz und freuten sich über ihre Pokale.

Sophie Beierstorf
Jonas Bott

 

 

 

 

 

 

 

Eigene Ergebnisliste

Protokoll

Südwestdeutsche Freiwassermeisterschaften 2017

 

Titel für Udo Christiansen

geschrieben von Karin Klemmer

Am 19. August fanden die Südwestdeutschen Meisterschaften Freiwasserschwimmen in Ludwigshafen statt. Veranstalter war der Südwestdeutsche Schwimmverband. Ausgerichtet wurden die Meisterschaften vom Ludwigshafener SV 07. Geschwommen wurde im Willersinnweiher auf einem 1.250 m langen Rundkurs .

17 Mannschaften aus vier Landesverbänden traten an, um die Wettkämpfe in den Distanzen 2.500 m und 5.000 m auszutragen.

Für die SG Worms starteten Udo Christiansen, Steffen Pöritz, Imke Schumann und Jörg Kaufmann.

Udo Christiansen startete über die 2500 m Freistil und erreichte in der AK 55 mit der Zeit von 38:29,88 Min. den ersten Platz und ist somit SWSV-AK- Meister 2017.

Ebenfalls über die 2500 m Freistil startete Imke Schumann und erreichte in 44:50,72 Min. Platz 2 in der AK 55.

Jörg Kaufmann startete über die 5000 m Freistil und erreichte mit einer Zeit von 1:25:19,25 in der AK 45 einen tollen zweiten Platz. In der offenen Wertung bedeutete dies den 11. Platz.

Udo Christiansen

 

 

 

 

Protokoll

Eigene Egebnisliste

Sponsorenschwimmen wieder ein Erfolg

 

Fünftes 24-Stunden-Sponsorenschwimmen

der SG Worms am 19./20. August 2017 ein großer Erfolg

Abschlussbild mit einem Teil der der abgekämpften
24-Stunden-Schwimmer(-innen), Poseidon-Präsident Manfred Pfeiffer,
WSV-Vorsitzender Rudolf Schöpwinkel und Sportdezernent Uwe Franz

 

Bei herrlichem Sonnenschein, aber kühlen Nachttemperaturen ging das fünfte „24-Stunden-Sponsorenschwimmen“ der „Schwimmgemeinschaft Poseidon-Wassersport Worms“ erfolgreich im vereinseigenen Poseidon-Bad über die Bühne.

Ziel dieser im fünften Jahr stattfindenden Veranstaltung war, dass die engagierten Schwimmer(-innen) der SG-Worms möglichst viele Freunde und Gönner des Schwimmsports akquirieren, die die geschwommenen Kilometer in Euro und Cent oder mit einem Pauschalbetrag aufwiegen, sprich sponsern.

Die Einnahmen dienten ursprünglich dazu, Bahnmieten, Schwimmbadeintritte und Kosten für überregionale Schwimmwettkämpfe zu finanzieren, damit die Mitgliedsbeiträge in den Vereinen einen vertretbaren Rahmen einhalten können und der Wormser Schwimmsport weiterhin auf hohem Niveau fortgeführt werden kann.

Schon fast Usus ist es jedoch, dass die Schwimmer(-innen) nicht nur an Ihren Sport denken, sondern auch ein soziales Projekt unterstützen wollen. In diesem Jahr wurde unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ entschieden, ein Drittel der erschwommenen Beträge an die Kinderklinik des Klinikums Worms für das neu angestrebte „Bürger-Sono“ abzugeben. Daher konnte erfreulicherweise Prof. Dr. Heino Skopnik als Schirmherr des diesjährigen 24-Stundenschwimmens gewonnen und in Folge über 130 Vereinbarungen zwischen Sportlern und Sponsoren getroffen werden. Darunter befinden sich namhafte Firmen, Geschäftsleute und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Herausragend und eine tragende Rolle ist das Engagement der EWR AG, die sich als Hauptsponsor angesichts der „Energie“ der Wassersportler und deren Engagement für das „Bürger-Sono“ nicht lange bitten ließ, diese Veranstaltung mit einem höheren vierstelligen Betrag zu unterstützen.

Nach dem Startsignal durch Herrn Prof Dr. Skopnik pflügten in den folgenden 24 Stunden insgesamt 51 SG-Schwimmer(-innen) durch das Wasser. Begleitet von aufmerksamen „Bahnenzählern“, die die geschwommenen Strecken registrierten. Dank vieler Eltern, Helferinnen und Helfern war dies und die Verpflegung der „Wasserratten“ am Beckenrand und im begleitenden Zeltlager rund um die Uhr möglich.

Nach 24 Stunden konnte das Ergebnisse des Vorjahresum 92 km übertroffen werden: Insgesamt wurden von den 51 Schwimmer(innen) 717.000 m im Wasser zurückgelegt. Spitzenreiterin in diesem Jahr war Laura Knies mit 32 km, gefolgt von Luna Schmell mit 30 km. In dieser hohen km-Region bewegten sich auch Jule Knies mit 28 km, Maximilian Rehberg mit 26,1 km, Emilia Baab mit 25,2 km, Qussai Zahra mit 25,15 km, Sarah Klinger mit 25 km und Sophie Beierstorf mit 24 km.

 

Diese Leistungen wurden vom Schirmherrn Prof. Dr. Heino Skopnik und dem Wormser Sportdezernenten Uwe Franz bei Abschluss der Veranstaltung und im Kreise müder und abgekämpfter Schwimmer(-innen) bewundernd zur Kenntnis genommen.

Bleibt noch anzumerken, dass sich die SG Worms unter Federführung des 1. WSC Poseidon mit dieser Aktion unter www.vereinsleben.de für September als Verein des Monats – beworben hat.

Nach Annahme durch den Organisator steht dann der 1.WSV Poseidon / die SG Worms zur Abstimmung an und jeder kann im Internet mit Mausklicks dazu beitragen, das geschilderte Engagement der SG Worms mit 10.000 Euro Preisgeld zu krönen. Auch hiervon geht dann natürlich ein Drittel an das Klinikum für das „Bürger-Sono“.

SPONSORENLISTE

 

Aufbau der Traglufthalle am Dienstag, den 05.09.2017 ab 8.00 Uhr

Damit die Aktiven der SG  aus allen Trainingsgruppen auch im Winterhalbjahr Ihrem Sport nachgehen können wird unser Luftikus  wieder aufgebaut.

Hier ist dringend Unterstützung von Eltern der jüngeren Schwimmer/innen und älteren Schwimmern notwendig. Die vielen Einzelteile müssen zusammen mit einer externen Firma und den städtischen Mitarbeitern  montiert werden. Hier werden sehr viele Helfer benötigt.

Je mehr desto besser und für jeden leichter !!

Uns ist bewusst, dass der Aufbau an Wochentagen stattfindet und somit teilweise Urlaub genommen werden muss. Dies sollte es Ihnen aber für Ihre Kinder bzw. Ihren Sport wert sein. Bisher wurde diese Arbeit von einigen wenigen Helfern erledigt, ohne die ein Auf- bzw. Abbau nicht möglich gewesen wäre. Hierfür an alle nochmals herzlichen Dank.

 

Der Aufbau beginnt am 05.09.2017 um 8.00 Uhr im Freibad Worms.

Schüler können gerne auch nach der Schule noch zum Aufbautrupp stoßen !!

 

Zum Aufbau werden 15er, 17er und 19er Schlüssel benötigt. Bitte wenn möglich mitbringen !

Deutsche Freiwasser Meisterschaften in Magdeburg

Deutsche Freiwasser Meisterschaften in Magdeburg

Jörg Kaufmann für die SG Worms am Start

 

geschrieben von Karin Klemmer

Vom 29.06.-02.07. fanden in Magdeburg die Deutschen Freiwasser Meisterschaften statt. Insgesamt gingen 201 Mannschaften an den Start und trugen im Barleber See in Magdeburg die Wettkämpfe aus.

Für die SG Worms startete Jörg Kaufmann über die 5000 m Freistil. Mit einer Zeit von 1:14:02,46 belegte er in seiner Altersklasse den 5. Platz. Aber viel wichtiger wie die Platzierung war für ihn, dass er mit dieser Endzeit eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt hat und somit sein Vorhaben nach dem Wettkampf in Heddesheim , nämlich eine Zeitverbesserung zu 1:20,29, mehr als geschafft hat.

Jörg Kaufmann_2017

 

 

 

Eigene Ergebnisliste

Protokoll

SWSV Sommermeisterschaften in Rodenbach

SG Worms geht nach gutem Wettkampf in Rodenbach in die wohlverdienten Ferien

geschrieben von Karin Klemmer

Am 01.07. startete die SG Worms bei den SWSV Sommermeisterschaften in Rodenbach. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe auf der Langbahn des Waldfreibades Rodenbach.

11 Mannschaften des Südwestdeutschen Landesverbandes gingen an den Start und zeigten tolle Wettkämpfe.

Den Sommerferienbeginn vor den Augen gingen die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Worms motiviert an den Start und zeigten sich noch einmal von ihrer besten Seite. Allen voran Leon und Sophie Beierstorf (Jg. 05), Delia Hentrich (Jg. 03), Juli Klinger (Jg. 06), Sarah Klinger (Jg. 03), Tim Kraus (Jg. 05) und Julian Schröder (Jg. 04). Sie belegten alle mehrmals einen Podestplatz und so lag die SG Worms im Medaillenspiegel am Schluss auf Platz 7.

Aber auch wenn es für Lara Höfler (Jg. 03) und Mira Koch (Jg. 03) am Ende nicht für einen Podestplatz gereicht hat, so haben sie ihre gute Leistungen mit Zeitverbesserungen unterstrichen.

Eigene Ergebnisliste

Protokoll